Generalversammlung 2015

Generalversammlung 2015
FR 6. März 2015

Rückblick auf die 24. ordentliche Generalversammlung

Der Zeitrahmen für die kurzweilige GV vom 6. März fiel eindeutig kleiner aus als für die anschliessende Erlebnisgastronomie.

Wir ziehen es vor, unsere Generalversammlung jeweils in einer eher aussergewöhnlichen Umgebung bzw. Lokalität abzuhalten. In der Vergangenheit z.B. auf dem Dorfplatz, im Rebberg, in Kunstateliers etc. Diesmal bot uns dafür die Lindauer AG, Schreinerei und Küchenbau, Gastrecht in ihrem wunderschönen Showroom.
Nach einem feinen Apéro eröffnete unser Präsident, Carl-Heinz Schottroff, die Generalversammlung und führte durch die ordentlichen Traktanden. Er nutzte eine der modernsten Ausstellungsküchen als Rednerpult und hielt seinen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Die unterschiedlichen Anlässe wurden gerne besucht. Insbesondere die grosse Teilnehmerzahl bei der Besichtigung der alten Hammerschmiede und beim Kinderanlass überraschten und freuten uns sehr.
Auch das neue Jahresprogramm ist wieder vielversprechend. Es bringt vielseitige Angebote, von geschichtlich über modern zu musisch und natürlich wieder ein Programm für unsere Jüngsten.
All unsere Anlässe im vergangenen Jahr waren für die Teilnehmer kostenlos und wurden ohne Sponsoren durchgeführt. Dies war Dank den Mitglieder- und Gönnerbeiträgen, vor allem aber auch durch die geldeinbringende Chilbi-Kaffeestube möglich. Wir bedanken uns bei allen, die unseren Verein mit ihrem grossartigen Einsatz unterstützt haben.
Unter dem Strich resultierte ein erfreulicher Vermögenszuwachs, den wir gerne in künftige Anlässe investieren werden.
Mit Bernadette Affolter haben wir eine motivierte Persönlichkeit gefunden, die unser Vorstandsteam ab sofort vervollständigen wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.
Modernst ausgestattete Küchen und dann nichts kochen? Nein, das wäre zu schade. Deshalb liessen wir uns durch den leidenschaftlichen Koch und Holzliebhaber, Andreas Senn aus Einsiedeln, gerne über sechs kleine Gänge kulinarisch verwöhnen. Die Produkte aus der Region, geräuchert auf offenem Feuer, gegart in Holzspan, in Flamme gesetzt … auf Altholz und Bienenwaben serviert, waren für Augen und Gaumen ein Schmaus und der Abwasch ein Vergnügen. Die Teller aus Brennholz „folgten“ ihrer Berufung ins Feuer und die Waben werden den Bienen zur Honigproduktion weitergegeben.
Eine kurzweilige GV mit nachhaltiger Erlebnisgastronomie und wiederum gemütlichem Ausklang mit Sitzleder.

Programm der 24. Generalversammlung des Kulturverein Steinen vom 6. März 2015

18.30 Uhr Eintreffen und Apéro bei der Lindauer AG
19.00 Uhr ordentliche Traktanden

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler
2. Protokoll der letzten GV vom März 2014 (liegt an der GV auf)
3. Bericht des Präsidenten
4. Jahresprogramm 2015 (siehe Beilage)
5. Bericht des Kassiers und der Revisoren
6. Wahlen
7. Verschiedenes